16 % MwSt. - Wir geben die Senkung vollständig weiter
Servicetelefon: 0 52 84-94 38 700

Wie finde ich die richtige Saugstärke bei Windeln

Es gibt viele Arten der Harninkontinenz, von der leichten Blasenschwäche beim Niesen oder Heben bis hin zu vollständig fehlenden Kontrolle über die Blase. Für diese verschiedenen Formen sind sehr unterschiedliche Hilfsmittel mit verschiedenen Saugleistungen notwendig. 

Bei sehr leichten Formen der Inkontinenz gehen oft nur wenige Tropfen unfreiwillig ab, hier reichen in der Regel sehr dünne Vorlagen mit nur geringer Saugleistung. Bei größeren Mengen reichen diese Vorlagen nicht mehr aus, es müssen Hilfsmittel für stärkere Formen der Blasenschwäche her. Diese Produkte teilen sich im Groben auf in Vorlagen mit größerer Fläche, klassische Windeln mit seitlichen Verschlüssen und Pants, die wie Unterhosen angezogen werden können. 

Saugleistung im Labor ist nicht gleich Saugleistung im Alltag

Bei allen diesen Produkten ist oft eine sehr hohe Saugleistung angegeben, die teilweise bei drei oder vier Litern liegen kann. Bei diesem Wert handelt es sich um einen Laborwert, die sogenannte Saugstärke nach Rothwell. Hierbei wird das komplette Produkt durchnässt und gewogen. Der so entstehende Wert hat mit der tatsächlichen Saugstärke in der Praxis nichts zu tun.

Da der Test im Labor aber einer ISO-Norm unterliegt, sind diese Werte dennoch vergleichbar, schließlich werden alle Inkontinenzprodukte genauso getestet. Ein Produkt mit einem Wert von 2000 ml ist also auch in der Praxis saugstärker, als ein Produkt mit nur 1000 ml.

Wie aber bestimmt man aus diesem Wert nun einen praxistauglichen Wert. Schließlich wirkt schon ein eher niedriger Wert von 1000 ml fast zu hoch für denn normalen Alltag. Ein Produkt mit 4000 ml scheint da geradezu absurd saugstark zu sein. 

Durch unsere jahrelange Erfahrung mit unzähligen Rückmeldungen von Kunden und eigenen Versuchen können wir aus dem Laborwert einen realistischen Praxiswert bilden. Mit diesem Praxiswert können Sie die tatsächliche Saugstärke eines Produktes deutlich besser abschätzen.

Sie finden die Werte der Saugstärke praxisnah ab sofort immer in der Tabelle unterhalb der Produktbeschreibung (hier ein Beispiel): 

tabelle_allgemeine_infos_kiwisto

Wie Sie sehen liegt der Praxiswert der Saugstärke bei Inkontinenzprodukten deutlich unter dem Laborwert. Das Produkt aus dem Beispiel hätte also eine Saugleistung von 520 - 650 ml. Der Anfangswert gibt dabei eine Menge an, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit erreicht werden kann, ohne dass die Inkontinenzhilfe ausläuft. Der höhere Wert ist die praktische Maximalmenge, hier sollte dann so schnell wie möglich gewechselt werden. 

Natürlich ist auch unsere praxisnahe Saugstärke nicht zu 100 Prozent sicher. Mit diesen Werten haben Sie aber sehr gute und realistische Volumen, mit denen Sie das richtige Produkt bestimmen können. 

Welche Saugstärke ist für meine Inkontinenzhilfe nötig?

Damit Sie mit den Werten auch etwas anfangen können, müssen Sie die benötigte Saugstärke bestimmen. Der beste Weg hierfür ist das Wiegen der Produkte. Setzen Sie sich einen Zeitrahmen, den eine Windel, Vorlage oder Pants bei Ihnen halten muss, bevor Sie wechseln können. Sie können nun am besten ein sehr saugstarkes Produkt nehmen, damit im gewählten Zeitahmen auch sicher alles aufgenommen wird.

Nach Ablauf der Zeit wiegen Sie das Produkt und ziehen den Wert im trockenen Zustand ab. Sie haben nun die benötigte Saugstärke ermittelt: 

Produktgewicht nass: 900 Gramm
Produktgewicht trocken: 120 Gramm
Benötigte Saugleistung: 780 ml

Diesen Wert können Sie nun nutzen und anhand der Saugstärke praxisnah ermitteln, welches Produkt Sie mindestens benötigen. 

Wir empfehlen, immer mehrere Messungen durchzuführen. So bekommen Sie Werte für unterschiedliche Situationen. Sie werden überrascht sein, wie stark Ihre persönlichen Werte in verschiedenen Situationen voneinander abweichen. So können Sie individuell auf die entsprechende Notwendigkeit angepasst Produkte verwenden und sind immer genau richtig geschützt.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen