Windeln mit Folie - warum sie immer seltener werden

Es ist noch nicht lange her, da hatten alle Inkontinenzwindeln für Erwachsene eine glatte Außenfolie, die flüssigkeitsdicht und luftundurchlässig war. Auch Babywindeln hatten bis Ende der 1990er Jahren und teilweise bis ins 21. Jahrhundert hinein diese Außenfolie. Durch den besonders hohen Durchsatz an Windeln ist der Bereich der Babywindeln häufig der Innovationstreiber in dieser Produktgruppe.

Es war daher nur eine Frage der Zeit, bis die um die Jahrtausendwende im Bereich der Babywindeln immer verbreiteter werdenden atmungsaktiven Windeln auch in der Erwachsenenversorgung ankommen würden. Hersteller wie TZMO (Seni) haben schon sehr früh nur auf atmungsaktive Außenseiten gesetzt, andere Hersteller sind lange bei der Windel mit glatter Außenfolie geblieben. Durch die starke Verbreitung der atmungsaktiven Windeln im Bereich der Babywindeln ist die sogenannte textile Außenseite ein häufiger Kompromiss bei der Erwachsenenversorgung geworden. Hier war das Gefühl der Außenfolie wie bei den Babyprodukten, allerdings war häufig nur ein textilartiger Kunststoff auf die klassische Außenfolie aufgebracht worden. Atmungsaktiv waren diesen Produkte aber in der Regel nicht.

Diese textile Außenseite ist mittlerweile fast nicht mehr anzutreffen. Da es sich aber von außen ähnlich wie die atmungsaktiven Produkte anfühlt, sorgt es oft weiterhin für ein schlechtes Image der atmungsaktiven Produkte bei vielen Betroffenen. Der Grund liegt in der teils schlechten Verarbeitung der textilähnlichen Produkte. Die aufgebrachte textile Schicht hilft in manchen Situationen dem Zug der Klebe- oder Klettverschlüsse nicht stand, sodass die Windel nach einiger Tragezeit nicht mehr richtig saß oder sogar richtig verrutscht ist. Bei den atmungsaktiven Produkten ist die Folie aber nicht mehr zweiteilig (also Folie mit aufgebrachter textiler Schicht), sondern eine Einheit. Zusammen mit den stark verbesserten Verschlüssen ist nun für deutlich mehr Stabilität gesorgt.

Doch auch die ersten atmungsaktiven Produkte hatten mit Problemen zu kämpfen. So berichteten viele Nutzer von einem "feuchten Gefühl" an Unterwäsche und Hosen, wenn atmungsative Produkte verwendet wurden. Das gab es bei den Windeln mit Folie nicht. Der Grund liegt an der für wasserdampf durchlässigen Außenschicht der atmungsaktiven Produkte. Besonders in der Anfangszeit der Entwicklung war hier das richtige Maß an Durchlässigkeit oft noch nicht gefunden.

Moderne und hochwertige Inkontinenzprodukte haben diese geschilderten Probleme oft nicht mehr. Auch darum setzen sie sich immer mehr durch und verdrängen die Windeln mit Folie.

Der Hauptgrund für das allmähliche Verschwinden der Folienprodukte liegt aber in der mittlerweile abgeschlossenen Umstellung des Hilfsmittelverzeichnisses. Mittlerweile sind Inkontinenzwindeln in die Gruppe 15.25.31.xxxx des Hilfsmittelvereichnisses eingeordnet. Dort werden Sie in drei Saugstärken (normal, erhöht, hoch) und drei Größen (Small, Medium, Large) eingeteilt.

Um mit einem Produkt einen Platz im HIlfsmittelverzeichnis zu erhalten, müssen die dort gelisteten Anforderungen erfüllt werden. Eine sehr wichtige dieser Anforderungen: eine atmungsaktive Außenseite

Mit anderen Worten, nur Windeln mit atmungsaktiver Außenseite finden sich im neuen Hilfsmittelverzeichnis.

Da es aber weiterhin Nutzer gibt, die der klassischen Windel mit Folie mehr Vertrauen schenken, gibt es auch weiterhin Hersteller, die diese Produkt anbieten. Andere Marken (neben Seni auch Abri Form) haben sich komplett von der Folie zurückgezogen und bieten nur noch atmungsaktive Produkte an. Die Firma Hartmann (MoliCare) hat mit der MoliCare Slip Maxi weiterhin ein Folienprodukt im Sortiment. Die Firma Thrust Vector (Crinklz und BetterDry) setzt weiterhin komplett auf Folienwindeln und verzichtet auf eine Aufnahme im Hilfsmittelverzeichnis.

Wir bei kiwisto möchten alle Bedürfnisse bedienen und führen selbstverständlich sowohl die atmungsaktiven Produkte, wie auch die Windeln mit Folie im Sortiment. Über unsere Filterfunktion können Sie einfach und schnell die von Ihnen gewünschte Oberfläche auswählen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Datenschutzerklärung habe ich zur Kenntnis genommen

  • suprima plastikwindelhoeschen und folienwindeln

    guten tag,

    ich bin 57 jahre alt und mittlerweile seit vielen jahren auf inkontinenzprodukte angewiesen. in meiner jugend gab es nur folienwindeln und die klassischen suprima plastikhoeschen. ich bin damit aufgewachsen und habe mich daran gewohnt. dabei bin ich dann geblieben. heute trage ich immernoch am liebsten folienwindeln und natuerlich suprima plastikwindelhoeschen. hoffentlich gibt es die noch lange.

    lg
    axel krause

  • Atmungsaktivität

    Die Atmungsaktivität hat einen gravierenden Nachteil. Wenn Luft durch das Material hindurchgeht, so gehe auch Gerüche hindurch, was wohl ein viel größere Nachteil sein dürfte, als der eventuelle Vorteil für die Haut, der als solches gar nicht relevant sein kann, da man die Haut mit wirklich brauchbaren Hautschutzmitteln, vor den aggressiven Medien von Stuhl und Urin, so schützt, dass sie gesund bleibt, man hat nur die eine.

  • Clever aber unseriöse Taktik der Hersteller

    Das die einen Hersteller immer mehr von der Folie wegkommen hat für mich nur einen Grund. Sie wollen mehr Windeln verkaufen sprich herstellen. Es geht nur um den Absatz, Der angebliche Umwelt-Gedanke steht nur im Hintergrund. Habe auch schon Cottonfeel-Windeln verwendet aber da brauche ich am Tag mindestens zwei Stück, hingegen brauche ich von einer guten Folien-Windel wie z.B. der Crinklz oder Betterdry am Tag eine und in der Nacht eine, mehr nicht und übrigens sind die Cottonfeel-Windeln nicht annährend so auslaufsicher wie die Folienwindeln. Fazit es geht hier nur ums Geschäft. Und was ist nun Umweltfreundlicher? Weg von der Folie, dafür noch mehr Abfall mit noch mehr Windeln, die der Kunde eigentlich gar nicht will. Für mich gibt es nur die alte bewährte Folienwindel.

  • Folie vs. Texil

    ich bin schon seit einigen Jahren inkontinent und habe nur Folienwindeln benutzt und werde es auch weiterhin tun .

    Wie es ein anderer Kunde hier schon geschrieben hat , denke auch ich , das es ein rein finanzielles Interesse der Hersteller ist auf eine textile Oberfläche umzustellen . Und ich habe zu jeder Folienwindel die ich benutzt habe auch das jeweilige Gegenstück getestet und sie fielen alle durch ..... zu mindestens meiner Meinung nach ! ;)

    Die Klebestreifen halten in den meisten Fällen nicht und die angeblich Wiederverschließbarkeit ist bei den meisten gar nicht gegeben oder ist so schlecht , dass sie sich nach kurzer Zeit tragen auf gehen . des weiteren reißen die Klebestreifen häufig ab . Hier könnten sich die Hersteller mal an Beispiel an der "Bambino Magnifico Slip" nehmen , das nenne ich wiederverschließbar , auch nach dem 5mal öffnen hält diese immer noch wie beim ersten Mal .
    Die textile Oberfläche gibt auch keinen stabilen Halt, leiern schnell aus und trotz Bodys hängen sie nach kurzer Zeit wie ein nasser Sack zwischen den Beinen Die angebliche Atmungsaktivtät ist spätestens nach dem ersten Urinverlust quasi nicht mehr gegeben und dann sind sie genau aggressiv für die Haut wie die Folienwindeln. Und schwitzen tut die Haut in den Windeln genauso , wichtig ist ihr vor allem die Hautpflege im Vorfeld .
    Auch das angeblich Knistern der Folienwindel , das vermeintlich meilenweit zu hören ist , ist doch Angstmacherei . Um diese "Knistern" hören zu können , muss es schon sehr leise in der Umgebung sein . Was im Alltag so gut wie nie der Fall ist . Keinem meiner Freunde, denen ich mich inzwischen anvertraut habe , ist es je aufgefallen.
    Auf die Auslaufsicherheit hat stark nachgelassen . Alle von mir getesteten Windeln liefen , im Vergleich zum Folienprodukt,spätestens nach dem zweiten Urinverlust schnell aus . Auch das "Füllmaterial" zersetzte sich schnell in seine Bestandteile .

    Also ich werde auch weiterhin die Folienwindeln den Textilen vorziehen , auch wenn ich dabei auf die vermeintlichen "Fetischwindel" zurück greifen muss. Denn sogar die Markenprodukte mit Folie die noch auf dem Markt sind bzw. wieder zurück gekommen sind , haben sich qualitativ sehr verschlechtert .

    Aber wie gesagt , nur meine Meinung !