Bettnässen betrifft mehr Kinder und Jugendliche als erwartet

Fenster schließen
Bettnässen betrifft mehr Kinder und Jugendliche als erwartet

Gerade betroffene Eltern sind oft überrascht, wenn sie hören, dass Bettnässen ein doch recht häufiges Problem bei Kindern und Jugendlichen ist. Bis heute gehört Bettnässen zu den Themen, über die die betroffenen Familien nur ungern reden. Dabei gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Produkten, die sowohl für Kinder als auch für Eltern die Problematik einfacher machen. Grundlegend gilt: Die Mehrzahl der Kinder schläft ab etwa fünf Jahren durch. Sie wachen selbständig auf, wenn die Blase während des Schlafens drückt. Es ist allerdings auch nicht unüblich, dass sich die Routine erst zu einem späteren Zeitpunkt entwickelt. Im Alter von 5 Jahren merkt etwa jedes sechste Kind nicht früh genug, dass die Blase drückt.

Ruhe bewahren

Kann ein Kind ab einem Alter von 5 Jahren während der Nacht nicht rechtzeitig die Toilette aufsuchen und gibt es dafür keine körperliche Ursache, ist von Bettnässen die Rede. Das ist nicht nur für das Kind unangenehm, sondern auch für die Eltern und die Geschwister. Trotzdem sollten betroffene Eltern beim Bettnässen des eigenen Kindes die Ruhe bewahren, denn in der Regel verläuft sich das Problem mit der Zeit im Sand. Bis dahin gilt es Unterstützung zu leisten.

Ursachen von Bettnässen

Ursachen für das Bettnässen kann es viele geben. Die betroffenen Kinder und Jugendlichen bemerken in der Regel während des Schlafens nicht, dass ihre Blase bereits voll ist. Da sich während des Schlafens der Blasenschließmuskel entspannt, kann sich die Blase dann auch entleeren. Eltern sollten immer daran denken, dass Kinder nicht mit Absicht bettnässen. Mittlerweile wird vermutet, dass die Reifungsprozesse bei betroffenen Kindern einfach deutlich langsamer ablaufen als dies bei nicht Betroffenen der Fall ist. Das Gehirn kann beispielsweise von der Blase stammende Nervensignale nicht rechtzeitig erkennen.

Filter einblenden
0700621835516
kiwisto KIDS Kinderwindeln Größe 7 - Einzelpackung
Größe: 7 Kids - 55 - 66 cm
Inhalt pro Packung: 16
Produktgruppe: Klebewindeln
Anwendungsfall: Kinderversorgung
Oberfläche: textilähnlich
7,29 € *
kaufen
TIPP!
3427182
Super Seni Plus - XS (40 - 60 cm)
Größe: XS - 45 bis 70 cm
Inhalt pro Packung: 10
Produktgruppe: Klebewindeln
Anwendungsfall: Kinderversorgung
Oberfläche: textilähnlich
4,39 € *
kaufen
0700621835523
kiwisto KIDS Kinderwindeln Größe 7 - 22+ kg - Megapack
Größe: 7 Kids - 55 - 66 cm
Inhalt pro Packung: 96
Produktgruppe: Klebewindeln
Anwendungsfall: Kinderversorgung
Oberfläche: textilähnlich
41,95 € *
kaufen
792314
Tena Pants Plus ConfioFit - XS (50-70 cm)
Größe: XS - 45 bis 70 cm
Inhalt pro Packung: 14
Produktgruppe: Pants
Anwendungsfall: Kinderversorgung
Oberfläche: textilähnlich
14,79 € *
kaufen
21410
DryNites Pyjama Pants - für Jungs von 4-7 Jahren
Größe: XS - 45 bis 70 cm
Inhalt pro Packung: 10
Produktgruppe: Pants
Anwendungsfall: Bettnässen
Oberfläche: textilähnlich
7,40 € *
kaufen
3427153
Super Seni - XS (40 - 60 cm)
Größe: XS - 45 bis 70 cm
Inhalt pro Packung: 10
Produktgruppe: Klebewindeln
Anwendungsfall: Kinderversorgung
Oberfläche: textilähnlich
4,19 € *
kaufen
43050
Abri Form Junior ab 5 Jahre - XS2 (50-60 cm)
Größe: XS - 45 bis 70 cm
Inhalt pro Packung: 32
Produktgruppe: Klebewindeln
Anwendungsfall: Kinderversorgung
Oberfläche: textilähnlich
14,99 € *
kaufen
43054
Abri Form Premium Air Plus - XS2 (50-60 cm)
Größe: XS - 45 bis 70 cm
Inhalt pro Packung: 32
Produktgruppe: Klebewindeln
Anwendungsfall: Kinderversorgung
Oberfläche: textilähnlich
16,29 € *
kaufen
3834110
IndaSlip Junior Classic Windelhose - Small (50 - 80 cm)
Größe: S - 65 bis 85 cm
Inhalt pro Packung: 10
Produktgruppe: Klebewindeln
Anwendungsfall: Kinderversorgung
Oberfläche: Folie, Seiten Textil
5,49 € *
kaufen
M0700621835516
kiwisto KIDS Kinderwindeln Größe 7 - Probe
Größe: 7 Kids - 55 - 66 cm
Inhalt pro Packung: 1
Produktgruppe: Klebewindeln
Anwendungsfall: Kinderversorgung
Oberfläche: textilähnlich
0,70 € *
kaufen
21420
DryNites Pyjama Pants - für Mädchen von 4-7 Jahren
Größe: XS - 45 bis 70 cm
Inhalt pro Packung: 10
Produktgruppe: Pants
Anwendungsfall: Bettnässen
Oberfläche: textilähnlich
7,40 € *
kaufen
1000003163
Abri-Flex Premium - XS1 (45-70 cm) - 24 Windelpants
Größe: XS - 45 bis 70 cm
Inhalt pro Packung: 24
Produktgruppe: Pants
Anwendungsfall: Kinderversorgung
Oberfläche: textilähnlich
22,99 € *
kaufen

Gerade betroffene Eltern sind oft überrascht, wenn sie hören, dass Bettnässen ein doch recht häufiges Problem bei Kindern und Jugendlichen ist. Bis heute gehört Bettnässen zu den Themen, über die die betroffenen Familien nur ungern reden. Dabei gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Produkten, die sowohl für Kinder als auch für Eltern die Problematik einfacher machen. Grundlegend gilt: Die Mehrzahl der Kinder schläft ab etwa fünf Jahren durch. Sie wachen selbständig auf, wenn die Blase während des Schlafens drückt. Es ist allerdings auch nicht unüblich, dass sich die Routine erst zu einem späteren Zeitpunkt entwickelt. Im Alter von 5 Jahren merkt etwa jedes sechste Kind nicht früh genug, dass die Blase drückt.

Ruhe bewahren

Kann ein Kind ab einem Alter von 5 Jahren während der Nacht nicht rechtzeitig die Toilette aufsuchen und gibt es dafür keine körperliche Ursache, ist von Bettnässen die Rede. Das ist nicht nur für das Kind unangenehm, sondern auch für die Eltern und die Geschwister. Trotzdem sollten betroffene Eltern beim Bettnässen des eigenen Kindes die Ruhe bewahren, denn in der Regel verläuft sich das Problem mit der Zeit im Sand. Bis dahin gilt es Unterstützung zu leisten.

Ursachen von Bettnässen

Ursachen für das Bettnässen kann es viele geben. Die betroffenen Kinder und Jugendlichen bemerken in der Regel während des Schlafens nicht, dass ihre Blase bereits voll ist. Da sich während des Schlafens der Blasenschließmuskel entspannt, kann sich die Blase dann auch entleeren. Eltern sollten immer daran denken, dass Kinder nicht mit Absicht bettnässen. Mittlerweile wird vermutet, dass die Reifungsprozesse bei betroffenen Kindern einfach deutlich langsamer ablaufen als dies bei nicht Betroffenen der Fall ist. Das Gehirn kann beispielsweise von der Blase stammende Nervensignale nicht rechtzeitig erkennen.

Gerade betroffene Eltern sind oft überrascht, wenn sie hören, dass Bettnässen ein doch recht häufiges Problem bei Kindern und Jugendlichen ist. Bis heute gehört Bettnässen zu den Themen, über die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Bettnässen betrifft mehr Kinder und Jugendliche als erwartet

Gerade betroffene Eltern sind oft überrascht, wenn sie hören, dass Bettnässen ein doch recht häufiges Problem bei Kindern und Jugendlichen ist. Bis heute gehört Bettnässen zu den Themen, über die die betroffenen Familien nur ungern reden. Dabei gibt es mittlerweile eine Vielzahl an Produkten, die sowohl für Kinder als auch für Eltern die Problematik einfacher machen. Grundlegend gilt: Die Mehrzahl der Kinder schläft ab etwa fünf Jahren durch. Sie wachen selbständig auf, wenn die Blase während des Schlafens drückt. Es ist allerdings auch nicht unüblich, dass sich die Routine erst zu einem späteren Zeitpunkt entwickelt. Im Alter von 5 Jahren merkt etwa jedes sechste Kind nicht früh genug, dass die Blase drückt.

Ruhe bewahren

Kann ein Kind ab einem Alter von 5 Jahren während der Nacht nicht rechtzeitig die Toilette aufsuchen und gibt es dafür keine körperliche Ursache, ist von Bettnässen die Rede. Das ist nicht nur für das Kind unangenehm, sondern auch für die Eltern und die Geschwister. Trotzdem sollten betroffene Eltern beim Bettnässen des eigenen Kindes die Ruhe bewahren, denn in der Regel verläuft sich das Problem mit der Zeit im Sand. Bis dahin gilt es Unterstützung zu leisten.

Ursachen von Bettnässen

Ursachen für das Bettnässen kann es viele geben. Die betroffenen Kinder und Jugendlichen bemerken in der Regel während des Schlafens nicht, dass ihre Blase bereits voll ist. Da sich während des Schlafens der Blasenschließmuskel entspannt, kann sich die Blase dann auch entleeren. Eltern sollten immer daran denken, dass Kinder nicht mit Absicht bettnässen. Mittlerweile wird vermutet, dass die Reifungsprozesse bei betroffenen Kindern einfach deutlich langsamer ablaufen als dies bei nicht Betroffenen der Fall ist. Das Gehirn kann beispielsweise von der Blase stammende Nervensignale nicht rechtzeitig erkennen.

Filter schliessen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
Zuletzt angesehen