Günstiger Versand ab 4,95 €
Versand innerhalb von 24h
große Auswahl, faire Preise
Bequemer Kauf auf Rechnung
Hotline 05284 94 38 700

Wie Sie beim Kauf von Windeln für Jugendliche und Erwachsene Geld sparen können

Besonders Windeln sind in den letzten Monaten stark im Preis gestiegen. So können Sie sich weiter günstig versorgen


Wenn die notwendigen Artikel des täglichen Lebens immer höhere Preise haben, fühlen sich viele Menschen hilflos. Besonders Windeln für Jugendliche und Erwachsene sind seit Mitte 2022 deutlich teurer geworden.  Windeln gehören aber zu den Produkten, auf die man nicht einfach verzichten kann, wenn man darauf angewiesen ist. 
Es gibt dennoch einige Möglichkeiten, wie Sie die Kosten Ihrer Versorgung senken können, besonders in Zeiten, in den die Krankenkassen kaum noch etwas für gute Windeln bezahlen.
Mit  diesen Tipps sparen Sie baren Geld beim Kauf Ihrer Windeln:

Wählen Sie die passende Windelgröße aus

Eine Windel muss richtig passen, damit sie richtig schützen kann. Das klingt erstmal logisch, aber nicht selten wird die falsche Windelgröße genutzt, auslaufende Windeln und damit einen unnötig hohen Verbrauch können die Folge sein. 
Messen Sie daher immer zunächst den Hüftumfang und wählen dann die für Sie passende Größe aus. Den Hüftumfang können Sie ganz einfach mit einem Maßband ermitteln. Messen Sie dafür immer auf Höhe des Hüftknochens. Wenn Sie kein Maßband zur Hand haben, können Sie auch ein Band oder sogar ein Kabel verwenden und die Länge dann mit einem Lineal oder Zollstock abmessen. In unseren Artikelbeschreibungen finden Sie immer den empfohlenen Hüftumfangsbereich für die einzelnen Windeln. Bitte beachten Sie, dass Windeln durch unterschiedliche Schnitte immer ein wenig anders ausfallen und sitzen können. Neben dem Hüftumfang ist auch die Körperlänge mit für den Sitz verantwortlich. 
Wenn Sie ganz am Ende des angegebenen Bereichs liegen, dann sollten Sie auch die nächst größere oder kleinere Größe probieren und dann die Windel auswählen, die am besten sitzt. Bei kiwisto finden Sie daher viele Windeln auch als Einzelstücke zum Testen. 

Wählen Sie die richtige Saugstärke Ihrer Windel

Bei der Saugstärke der Windel gilt: so saugfähig wie nötig, so dünn wie möglich. Die passende Saugstärke können Sie am besten durch Wiegen einer nassen Windel ermitteln. Hier hilft Ihnen unser entsprechender Blogbeitrag weiter. Dickere Windeln sind auffälliger und auch teurer, als die saugschwächeren Modelle. Dennoch ist es nicht immer sinnvoll, dünnere Windeln zu wählen, um Geld zu sparen. 
Wenn Sie beispielsweise mit einem saugstarken Produkt gut über den Tag kommen, sind die Mehrkosten der höheren Saugstärke gut investiert. Schließlich ist eine dickere Windel in der Regel deutlich günstiger, als zwei oder mehr dünnere Windeln. 
Das bringt uns direkt zum nächsten Tipp.

Nutzen Sie die passende Windel in der richtigen Situation

Viele Menschen verwenden ausschließlich eine Windelsorte. Was bei Babys und Kleinkindern aufgrund fehlender unterschiedlicher Saugstärken oft nicht vermeidbar ist, klappt bei größeren Kindern, Jugendlichen und erst Recht bei Erwachsenen umso besser. Die Vielzahl unterschiedlichster Produkte ermöglicht es Ihnen, immer das für den Moment passende Produkt zu wählen. 
Wenn eine Windel gewechselt werden muss, diese Windel aber nur noch kurze Zeit halten muss (etwa, weil Sie für die Nacht eine neue Windel anziehen möchten), reicht für diese Zwischenphase oft eine sehr dünne Windel, die dann entsprechend günstiger ist. 
Bei sportlichen Aktivitäten verliert man häufig wenig Urin, auch hier kann also eine dünnere Windel sinnvoll sein, vielleicht sogar eine bequemere Pants. 
Beobachten Sie sich und Ihren Alltag. Sie werden feststellen, dass Sie sehr unterschiedliche Nutzungsszenarien entdecken werden, auf die Sie mit verschiedenen Windelprodukten reagieren können. So sparen Sie sich häufig teure Windeln und erhöhen Außerdem noch Ihr Wohlbefinden, wenn Sie das jeweils passende Produkt verwenden. 

Unser Fazit:

Nehmen Sie sich die Zeit und suchen Sie zunächst das passende Produkt. Statten Sie sich dann mit verschiedenen Windeln für unterschiedliche Situationen aus. Wir helfen Ihnen immer gerne weiter, wenn Sie Fragen haben.  
Autor: Mario Wedekind
Mario ist als eines der Gründungsmitglieder von Anfang an bei kiwisto dabei, seit 2019 als Geschäftsführer. Durch sein Studium der Germanistik ist ihm auch das geschriebene Wort nicht fremd. Im kiwisto Blog nutzt er sein Fachwissen für interessante Texte rund um Windeln, Inkontinenz und die zahlreichen Themen drumherum.
Einzelwindeln testen